Domgymnasium NMB

Domgymnasium Naumburg

UPS
Lepsiushaus

News

Liebe Schülerinnen und Schüler des Domgymnasiums, sehr geehrte Eltern,

für alle ist seit Montag alles anders. Seit der Schließung der Schulen im Land Sachsen-Anhalt und in den anderen Bundesländern sind wir alle, ob Lehrende, Lernende oder begleitende Eltern, in einem „Versuchsfeld“. Schule als System hat nun vorrangig ein angemessenes Bildungsangebot zu gewährleisten, für Schüler_innen weiter Lernangebote vorzuhalten, das Lernen zu begleiten und unter bestimmten Voraussetzungen eine Notbetreuung zu gewährleisten.

Ich habe in den letzten Tagen miterleben können, wie sich in den Netzwerken unsere Kolleg_innen in die verschiedenen Programme einarbeiteten, Hilfe suchten, Hilfe gaben, sich austauschten und sich mit Mut den neuen Bedingungen stellten.

Auch für unsere Schüler_innen wird manches erst einmal eine Herausforderung sein, denn die Anwendungen, die wir ihnen jetzt abverlangen, sind auch für viele Kinder und Jugendliche neu. Sich den Tag selbst zu planen und zu meistern – das wird sicher eine große Aufgabe. Aber es birgt auch Chancen. Auch, sich mit Schreib- und Kalkulationssoftware intensiver auseinanderzusetzen.

Dass das gleichzeitig eine gewaltige Herausforderung für unsere Elternhäuser darstellt, die sich nebenbei einen neuen Familien- und Arbeitsalltag aufbauen müssen, ist uns allen bewusst. Das trifft ja auf unsere Lehrer_innen auch zu.

Haben Sie dafür tiefen Respekt und Dank.

Ich möchte aber unter den beschriebenen schwierigen Bedingungen einfordern, dass wir alle gemeinsam respektvoll, verantwortungsbewusst und einfühlsam miteinander umgehen. Die immer weiter auf soziale Netzwerke und digitale Medien reduzierte Kommunikation darf nicht dazu führen, dass sie unpersönlich oder gar verletzend wird. Ich bitte Sie und uns alle, gemeinsam füreinander Sorge zu tragen. Weder darf aus unserer Schulgemeinschaft eine Horde von Einzelkämpfern werden, noch dürfen individuelle oder allgemeine Belastungen zu irreparablen Verletzungen führen.

Ich wünsche uns, dass wir gute Erfahrungen mit dem aufgelegten Notprogramm machen werden – dass aber gleichzeitig auch allen in unserer freiheitlichen Gesellschaft bewusst wird, welchen Stellenwert ein soziales Miteinander, regulärer Schulalltag im Allgemeinen und der Lehrerberuf im Besonderen haben.

Dr. Dirk Heinecke
Schulleiter Domgymnasium

Eva Zielberg-Buchhold
Vorsitzende des Schulelternrats


Ab Montag, den 16.03.2020, bleibt die Schule auf Anordnung des Bildungsministeriums von Sachsen-Anhalt geschlossen.
Weitere Informationen unter: Bildungsministerium Sachsen-Anhalt

Vorläufige Planung des weiteren Vorgehens für das Domgymnasium:

Nach der ministeriellen Entscheidung zur Schulschließung am Freitagnachmittag bedarf es eines koordinierten weiteren Vorgehens. Der Schulleiter wird sich am Montagmorgen mit dem Stadt-Krisen-Team abstimmen und sich danach mit Ministerium, LSchA und BLK über die gewählte Strategie verständigen. Am Dienstag 10:00 Uhr wird das Kollegium zur Dienstversammlung eingewiesen. Ab Mittwoch werden unsere LehrerInnen über die Netzwerke Aufgaben stellen und mit unseren SchülerInnen Wege zur Lösungskontrolle oder zum Arbeitsabgleich entwickeln.
Ich bitte alle um Verständnis und aktive Mitgestaltung. Neue Wege und auch kurzfristige Entscheidungen unter diesen ungewöhnlichen Bedingungen werden nicht ausbleiben können.
Das Sekretariat ist Montag ab 08:00 Uhr für Nachfragen zu erreichen.
Ich wünsche uns allen von Herzen, dass wir diese Pandemie miteinander und gesund meistern.
Alle weiteren Informationen laufen über Office 365. Wer seine Zugangsdaten nicht mehr hat, wendet sich an admin@dgnblk.de.

Dr. Dirk Heinecke, Schulleiter

Powered by Domgymnasium Naumburg 2020

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.